News Details

Aktuelle News zum Thema Kinder- und Jugendreisen auf: www.JugendreiseNews.de

Kalender

nächste Veranstaltungen

Study Visit: "Inklusion in Griechenland": Perspektiven für eine vertiefte deutsch-griechische Zusammenarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe

Hostelling International Greece und das Deutsche Jugendherbergswerk laden in Kooperation mit IJAB vom 24. bis 29. Juni 2018 ehrenamtliche Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und Behindertenhilfe ein, an einem Fachprogramm in Griechenland teilzunehmen.

Sonntag, 24. Juni 2018 bis Freitag, 29. Juni 2018 Kryoneri Korinthia, Feneos, Vytina, Megali Mantinia, Karyoupolis, Athen (mit einem Vorbereitungsseminar in Berlin am 23. Juni 2018)

Im Herbst 2017 hat sich, unterstützt durch das Deutsche Jugendherbergswerk, in Griechenland ein nationaler Jugendherbergsverband gegründet. An mehr als 20 Orten, überwiegend im ländlichen Raum gelegen, stehen nun durch die Mitgliedsorganisationen von Hostelling International (HI) Greece betriebene Jugendherbergen als Standorte insbesondere für Schulfahrten, (Jugend-)Gruppenreisen und Ferienfreizeiten, aber auch für sämtliche Formate der Internationalen Jugendarbeit wie Jugendbegegnungen und Workcamps, zur Verfügung. Die griechischen Jugendherbergen verstehen sich dabei bewusst als Teil der lokalen Struktur der Jugendarbeit und bieten vielfältige Programme an.

Inhalte und Ziele: Gemeinsam mit HI Greece und in Kooperation mit IJAB - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (Projekt VISION:INCLUSiON), bietet das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) im Juni 2018 einen Study Visit zum Thema „Inklusion“ nach Griechenland an. Ziel ist das Kennenlernen der konkreten Strukturen und aktuellen Rahmenbedingungen für inklusive (internationale) Jugendarbeit und Jugendmobili-tät in Griechenland anhand von vier Standorten im Netzwerk des neu gegründeten Jugend-herbergsverbandes: Kryoneri Korinthas (mit der Organisation FILOXENIA), Gythio-Karioupolis (mit dem Projekt Ger-Mani der Arbeitsgemeinschaft für Internationale Jugendpro-

Bezüglich des Begriffes "Inklusion" wird im Zusammenhang mit diesem Programm nicht nur das gemeinsame Lernen von jungen Menschen mit bzw. ohne Behinderung verstanden; vielmehr sollen im Sinne des weiter gefassten Inklusionsbegriffes auch grundsätzlich verschiedenste Angebote für (bildungs-)benachteiligte Jugendliche kennengelernt werden. Aus diesem Grund sind weitere Projektbesuche vorgesehen, etwa in Korinth bei der Organisation Diolkos (Drogenprävention) oder dem Jugendzentrum Kalamata.

Auf diese Weise gelingt es, ein möglichst vielfältiges Bild des Status Quo zu erhalten. An sämtlichen Orten ist neben einer Vorstellung der jeweiligen Situation immer auch ausrei-chend Zeit/Gelegenheit zur Reflektion bzw. zur Diskussion mit den griechischen Teilneh-menden des Study Visit vorgesehen. So wird sichergestellt, dass ausreichend Gelegenheit zu einem intensiven Austausch über die Chancen und Herausforderungen sowie auch ggf. vorhandenen Grenzen und Vorbehalte zum Konzept "Inklusion" besteht. Dies eröffnet An-knüpfungspunkte für Kooperationen und Zusammenarbeit im Sinne eines Match-Making, indem den Fachkräften (und ihren jeweiligen Perspektiven) ein Raum zum gegenseitigen Austausch gegeben wird und Zeit berücksichtigt wird, um erste Ideen zu einer weiteren Ver-tiefung zu entwickeln.

Für die deutschen Teilnehmenden ist ein gemeinsames Vorbereitungsseminar in der Ju-gendherberge Berlin Ostkreuz vorgesehen, Beginn am Samstag, 23. Juni 2018 um 14:00 Uhr. Der konkrete Ablauf des Programms in Griechenland befindet sich derzeit in finaler Ab-stimmung mit HI Greece, eine vorläufige Version ist diesem Dokument beigefügt (Stand: 15. Mai 2018).

Zielgruppe: Dieses Programm richtet sich trägerübergreifend an ehren- und hauptamtliche Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Behindertenhilfe, sofern diese in ihrer Tä-tigkeit einen Schwerpunkt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben. Das Interesse an einer Auseinandersetzung mit der Situation in Griechenland muss vor der Teilnahme plausibel dargelegt werden.

Begleitung und sprachliche Verständigung: Als deutsche Begleitung sind vorgesehen: je eine Person des DJH und von IJAB aus dem Bereich Internationale Jugendarbeit/Inklusion. Sei-tens HI Greece wird das Programm durch den Geschäftsführer Panos Poulos begleitet. Die gemeinsame Arbeitssprache während des Programms ist Englisch, wobei eine fallweise direkte Übersetzung deutsch/griechisch dank vorhandener Sprachkenntnisse im Leitungsteam gewährleistet werden kann.

Kosten und Leistungen: Als Eigenbeteiligung erhebt das Deutsche Jugendherbergswerk pro Person einen Beitrag von 100,00 EUR. Eine DJH-Mitgliedschaft der Teilnehmenden bzw. der entsendenden Organisation ist obligatorisch. Im Teilnahmebeitrag enthalten sind: Vorbereitungsseminar in Berlin, gemeinsamer Transfer zum Flughafen und Hinflug nach Athen sowie Rückflug nach individueller Vereinbarung, ferner Unterkunft, Verpflegung, Transport und Programm vor Ort in Griechenland. Die Anreise zur Jugendherberge Berlin Ostkreuz bzw. die Rückreise vom Flughafen zum Heimatort ist nicht enthalten. Notwendige Versicherungen (Kranken-, Unfall-, Haftpflichtversicherung) können, sofern nicht bereits individuell vorhanden, gerne über das DJH abgeschlossen werden. Für das Programm sind Mittel des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (Sonderprogramm zur Förderung des Deutsch-Griechischen Jugend- und Fachkräfteaustausches) beantragt. Die Durchführung erfolgt unter dem Vorbehalt einer entsprechenden Bewilligung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frau-en und Jugend.

Für öffentlich Bedienstete gelten abweichende Regelungen, da eine Förderung der Teilnahme aus KJP-Mitteln nicht möglich ist. Bitte nehmen Sie bei Interesse an einer Teilnahme bereits vor einer Anmeldung den Kontakt zur Hauptgeschäftsstelle des DJH auf.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Gerne freuen wir uns über Ihre Anmeldung spätestens bis Donnerstag, den 7. Juni 2018. Bitte nutzen Sie hierzu das Formular.

Deutsches Jugendherbergswerk DJH-Hauptverband e.V. Team Internationale Arbeit Leonardo-da-Vinci-Weg 1 32760 Detmold Tel.: 05231 / 7401 987 | Mail: international.headquarters@jugendherberge.de

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Anmeldungen erst nach einer Rückbestätigung durch den DJH-Hauptverband verbindlich werden. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze zur Verfügung stehen, erfolgt eine Auswahl der Teilnehmenden durch den Veranstalter.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung und dem Programmentwurf. Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular